2. November 2016

Auf meiner Insel 72



Kurz vor meiner Abreise habe ich zwei historische Postkarten erworben, auf deren Verwendung als Damals/Heute Vergleich ich richtig hingefiebert habe. Ich war mir nämlich sicher, dass trotz der großen Zeitspanne bei beiden Bildern noch genügend Merkmale für eine gute Zuordnung vorhanden sein mussten.

Hier das Ergebnis. Da die beiden alten Bilder aus fast derselben Perspektive gemacht wurden, habe ich beides in einer Amrumer Ansicht zusammengefasst.



Ich bin schon das dritte Mal in 2016 auf Amrum. Zum Jahreswechsel, im Mai und jetzt im November. Die Insel geht jetzt allmählich in die Ruhe der Nachsaison über. Nur wenige Wohnungen hier in dem Ferienhaus sind noch belegt, die Geschäfte haben nur noch stundenweise auf, beim Bäcker muss man nicht schon ganz früh morgens sein, um noch das Beste zu bekommen und es ist natürlich windig und herbstlich. Letzte Nacht und heute Morgen war es sehr windig – aber tagsüber viel Sonne im Wechsel mit dunklen Wolken und gelegentlichen Regenschauern. Ich hätte nichts dagegen, wenn das Wetter so bliebe.

Nur der Wind könnte mal etwas nachlassen, denn im Moment sind meine geplanten Graufilter-Fotos reine Theorie. Die müssen mit einem Stativ gemacht werden und setzen absolute Windstille voraus. Daran ist im Moment nicht mal ansatzweise zu denken. Aber es sind ja noch ein paar Tage, an denen ich diese Fotos machen kann. Vielleicht dreht irgendwann der Wind und macht dann eine kurze Pause.

Aktuelle  Fotos lade ich wie immer in meinem flickr-Account. Link, siehe oben.